CremesObstsalateKlassische DessertsPuddingCrepesSorbets, EisSpezialitätenKaltschalenGrundrezepteFrüchte

Crepes

Grundteig: (ergibt ca. 20 Crêpes)
5 Eier, 2 EL Zucker, 1 TL Vanillezucker, 1 Tasse Milch, 1 Tasse Wasser, 200 g Mehl, 2 EL Pflanzenöl, Salz.

Zubereitung: Die Eier mit einer Prise Salz, Zucker und Vanillezucker verquirlen. Milch, Öl und Wasser dazugeben und das Mehl unterrühren, bis ein glatter Teig entsteht. In einer Pfanne Butterschmalz zerlassen und ein Schöpflöffel Teigmasse in das Fett geben, so dass nur der Boden bedeckt ist. Pfanne leicht schwenken, um hauchdünne Crêpes zu braten. Sobald die Unterseite goldbraun ist Crêpes wenden. Beim Stapeln Butterbrotpapier dazwischen legen. Warm servieren.
Am besten eignet sich ein Crêpesbackgerät, da dann die Crêpes besonders dünn gebacken werden können.

Crêpesvariationen: (Je nach Variation werden die Teigzutaten geändert)

Crêpes Suzette: (ergibt ca. 10 Crêpes)
Zutaten: 3 Eier, 2 EL Zucker, 1 TL Vanillezucker, 1 Tasse Milch, 1 Tasse Sahne, 150 g Mehl, Salz für den Teig; 1 Tasse Orangensaft, 2 EL Zitronensaft, Schale einer (unbehandelten Orange), 50 g Butter, 2 EL Zucker, 4 EL Curaçao für die Füllung und 4 EL Cognac zum Flambieren.

Zubereitung: In eine Schüssel das Mehl geben. Eier, Milch, Sahne, Zucker schaumig schlagen. Diese Masse in das Mehl einrühren. Die Crêpes wie vorstehend beschrieben backen. Die Füllung herstellen: Butter schmelzen und mit Zucker und Saft vermischen. Diese Flüssigkeit bei schwacher Hitze ca.2 Min. köcheln lassen. Dann den Likör zugeben. Die Crêpes mit der Flüssigkeit begießen und zweimal zusammenfalten, so dass ein Viertel entsteht. 4 dieser Viertel auf einem Teller anrichten. Den Cognac darüber gießen, sofort anzünden und brennend servieren.

Crêpes Cardinal: (ergibt ca. 10 Crêpes)
Zutaten: 3 Eier, 2 EL Zucker, 1 TL Vanillezucker, 1 Tasse Milch, 1 Tasse Sahne, 150 g Mehl, Salz für den Teig; 1 Tasse Weißwein, 2 Päckchen Vanillezucker, 3 EL Zucker, 50 g Rosinen, 500 g Äpfel, 50 g Butter, Zucker-Zimt-Gemisch für die Füllung; 4 EL Calvados zum Flambieren.

Zubereitung: In eine Schüssel das Mehl geben. Eier, Milch, Sahne, Zucker schaumig schlagen. Diese Masse in das Mehl einrühren. Die Crêpes wie vorstehend beschrieben backen. Die Füllung herstellen: Die Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und im Weißwein dünsten. Den Vanillezucker und die Rosinen zugeben. Die Crêpes mit dieser Masse füllen, zusammenfalten und mit dem Zucker-Zimt-Gemisch bestäuben. Den Zucker mit der Butter in einer Pfanne bräunen und den Calvados zugeben. Die Masse auf die Crêpes füllen, anzünden und servieren.


Süße Eierpfannkuchen (Deutsche Crêpes):

Zutaten: 5 Eier, 250 g Mehl, ¼ l Milch, Salz, Öl.
Zubereitung: Die Eier trennen. Das Mehl in eine Schüssel geben. Das Eigelb und die Milch nach und nach mit dem Mehl verquirlen. Das Eiweiß zu Eischnee schlagen und unter die Teigmasse heben. Den Teig ca. 15 Min. ruhen lassen. In einer Pfanne Öl erhitzen, 1 Löffel Teig einfüllen und Pfanne anheben, damit der Boden dünn mit Teig bedeckt ist. Goldgelb backen und wenden. Die fertigen Pfannkuchen können wahlweise mit Konfitüre, Nuss-Nougat-Creme o. ä. bestrichen  oder mit Zucker-Zimt-Gemisch bestreut werden.


Palatschinken: (ergibt ca. 10 Palatschinken)

Zutaten: 3 Eier, 150 g Mehl, ¼ l Milch, Salz, Butter.
Zubereitung: Das Mehl in eine Schüssel geben. Die Eier mit einer Prise Salz zufügen und die Milch einrühren. Den Teig ca. 15 Min. ruhen lassen. In einer Pfanne die Butter erhitzen, darin 1 1 Löffel Teig einfüllen und Pfanne anheben, damit der Boden dünn mit Teig bedeckt ist. Goldgelb backen und wenden.


Bitte denkt  daran, dass Ihr  nicht berechtigt seid, den Inhalt dieser Internetseite zu verbreiten und zu vervielfältigen.

© 2000-2009 Reimann