CremesObstsalateKlassische DessertsPuddingCrepesSorbets, EisSpezialitätenKaltschalenGrundrezepteFrüchte

Spezialitäten

Zabaione:

Zutaten: 6 Eigelb, 100 g Zucker, 1/8 l Marsalawein.
Zubereitung: Eigelb mit Zucker ausgiebig schaumig rühren. Wein nach und nach mit einrühren. In heißem Wasserbad mit einem Schneebesen dickschaumig schlagen.


Schneeeier:

Zutaten: 1/4 l Milch, 1/8 l Sahne, 4 Eigelb, 200 g Zucker, 1 Vanilleschote.
Zubereitung: Die Vanilleschote aufschlitzen, das Mark herauskratzen, in einen Topf mit Milch und Sahne geben und erhitzen. Die Eigelb und 100 g Zucker schaumig rühren. Die heiße Milch dazugießen und cremig rühren. Die Flüssigkeit unter Rühren erkalten lasen. Eiweiß zu Eischnee schlagen und dabei den restlichen Zucker einrieseln lassen. Der Eischnee muss absolut steif geschlagen sein. Daraus mit einem Esslöffel Bällchen abstechen und in kochendes Wasser geben. Dabei unter Wenden ca. 1 Min. ziehen lassen. Die Eischneeeier mit einem Schaumlöffel abfischen und in die Vanillesoße geben.


Tiramisu:

Zutaten: 400 g Mascarpone, 100 g Crème fraîche, ½ Päckchen Vanillezucker, 1 Zitrone, 3 EL Zucker, 2 Eigelb, 6 EL Amaretto, 200 g Löffelbiskuits, 6 EL Espresso, Kakaopulver.

Zubereitung: Die 2 Eigelb und den Zucker cremig schlagen. Den Frischkäse und Créme fraiche löffelweise unterschlagen. Den Vanillezucker und den Saft einer Zitrone zuletzt unterrühren. Die Löffelbiskuits in eine Form auslegen und mit dem warmen Espresso-Amaretto-Gemisch beträufeln. Die Creme über die getränkten Biskuits streichen und 2 Std. in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren mit einer Mischung aus Kakaopulver und einer Prise Espressopulver bestäuben (Achtung! Das Pulver nicht zu dick aufstreuen und nicht zu lange stehen lassen, damit es nicht durchweicht).


Bitte denkt  daran, dass Ihr  nicht berechtigt seid, den Inhalt dieser Internetseite zu verbreiten und zu vervielfältigen.

© 2000-2009 Reimann